• Echolot GbR Münster, Eulerstr. 12 48155 Münster
  • 0251 - 618971-0
  • info@buero-echolot.de

Aktuelles

Neu: Auswertung von WEA-Laufzeitdaten

Wir bieten nun auch die Auswertung von WEA-Laufzeitdaten an. Viele WEA müssen, im Zuge von Vermeidungsmaßnahmen von Fledermausschlag, mit eingeschränkten Laufzeiten betrieben werden. Da die Anlagen große Mengen Daten im Steuer- und Regelsystem produzieren, ist die Überwachung der Laufzeiten schwierig und aufwändig. In den sogenannten SCADA-Datensätzen werden die Betriebsparameter dokumentiert. Hier wird ersichtlich, ob die vorgegebene Abschaltung zum Fledermausschutz stattgefunden hat, oder ob es z.B. Fehler in der Programmierung der... zum Beitrag »

Artenschutz an Gebäuden

im Rahmen des vierten „Forums Artenvielfalt und Kulturlandschaft“

Zu dieser Veranstaltung hatte die Stiftung Kulturlandschaft Kreis Borken gemeinsam mit dem Kreis Borken Vertreterinnen und Vertreter der Kommunen und des ehrenamtlichen Naturschutzes eingeladen. Edith Gülker (Geschäftsführerin der Stiftung Kulturlandschaft), Cordula Thume (Fachbereich Natur und Umwelt des Kreises Borken) und Frauke Meier (Büro Echolot) waren für die inhaltliche Gestaltung des Forums verantwortlich. https://www.lokalkompass.de/c-natur-garten/artenschutz-an-gebaeuden-was-isselburger-machen-koennen_a1467955?fbclid=IwAR17a4xWK62soSELLoMGn4gdgyBKsqYVvCNeWtiSDQUok87mSwScvWlSEcY

Gesammelte Beiträge zur Fachtagung „Fledermäuse in der Eingriffsplanung“ 2019

Dieses Jahr gab es einen neuen Teilnehmerrekord sowie ein internationales Publikum bei der Fachtagung „Fledermäuse in der Eingriffsplanung“ in Zusammenarbeit mit der NUA NRW. Am 28.11.2019 versammelten sich gut 350 Gutachter, Umweltschützer, Fledermausforscher, Behördenvertreter und sonstige Interessenten aus Deutschland und den Niederlanden erneut im Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen, um sich über aktuelle Themen und Erkenntnisse im Fledermausschutz auszutauschen. Im Fokus standen dieses Jahr Beispiele und Lösungen zu Beleuchtungskonzepten, Energetischer Sanierung, Quartierschutz... zum Beitrag »

Fledermäuse in der Eingriffsplanung

Methoden, Fachwissen, praxisbezogene Forschungsprojekte sowie intensiver Austausch

Echolot-Tagung am 28.11.2019: Gemäß § 44 (1) BNatSchG und Art. 12 der FFH-Richtlinie sind Auswirkungen von Eingriffen auf alle Fledermausarten zu berücksichtigen. Durch fortlaufend neue Erkenntnisse aus der Forschung, insbesondere aber auch aus der angewandten Praxis, eröffnen sich moderne Handlungsfelder für die Akteure im Verlauf des Planungs-, Umsetzungs-, Monitoring- und Risikomanagementprozesses. Das Programm kann heruntergeladen werden. Veranstaltungs-Nr.: 061-19 Titel: Fledermäuse in der Eingriffsplanung Datum: 28.11.2019 Ort: Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen Anmeldeschluss: 14.11.2019 Anmeldung bei der NUA NRW Teilnahmegebühr: 45,00 €... zum Beitrag »

Wissenschaft für alle: Das Schul- und Citizen Science Projekt „Mit F.U.N. in die Wildnis!“

F.U.N. richtet sich an alle, die sich für Fledermäuse, Wissenschaft und Naturschutz interessieren, unabhängig von Alter und Vorkenntnissen.

Ziel des Projektes ist es, am Beispiel von Fledermäusen Forschung (im Sinne von Citizen Science), Umweltbildung und praktischen Naturschutz eng verzahnen.  Der Ort, an dem die im Fokus stehenden Fledermäuse leben und die Daten, welche die Grundlage der Forschung bilden, erhoben werden, ist der Naturpark Nossentiner/ Schwinzer Heide im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte. Über die Online-Plattform www.fledermausfun.de will F.U.N. es Bürger*innen ermöglichen, sich aktiv an Fledermausforschung zu beteiligen und durch... zum Beitrag »